Home Aktuelles

Aktuell

Feuer neben dem Hundeplatz

Ob mit oder ohne Hund, ein Spaziergang im Naturschutzgebiet nebenan ist immer etwas Feines. Vor allem bei diesem wunderbaren Herbstwetter.

Dass die Trockenheit die uns im Sommer schon begleitet hat auch im Herbst nicht unterschätzt werden darf, zeigt dieser Vorfall.

Wir waren gerade zur Übungsstunde auf dem Platz, als plötzlich meterhohe Flammen kurz hinter unserem Gelände an einem Spaziergehweg zu erkennen waren.
An ein Löschen mit ein paar Eimern Wasser war schon zu diesem Zeitpunkt nicht mehr zu denken.
Da blieb also nur eins – schnell die Feuerwehr zu verständigen. Diese war kurze Zeit später schon vor Ort und konnte souverän die Situation in den Griff bekommen.

Da der Tankinhalt des Feuerwehrwagens ca. 2000 Liter beträgt und zum Glück nicht alles Wasser benötigt wurde, konnte auch Schäferhündin Alani noch davon profitieren.
Üben macht nämlich durstig, und den Feuerwehrmännern bei der Arbeit zuschauen anscheinend auch. Prost Alani!

Danke an die hundefreundliche Feuerwehr Dortmund-Scharnhorst!

 

Die Feuerwehr hilft auch durstigen Hunden.

Für Alani war noch Wasser übrig.

Nach dem Brand.

So sah es nach dem Brand aus. Alles gut gelöscht!

 


 

Arbeitsdienst - wir bereiten uns vor

Unsere Zucht- und Nachwuchsschau steht an und da muss natürlich vorher mal ordentlich "durchgefegt" werden.

Bei viel Sonne und Temperaturen über 30°C haben wir viel geschwitzt, aber auch einiges geschafft.

Hier einige unserer fleißigen Helfer nach getaner Arbeit (und einer willkommenen Erfrischung mit sehr leckerem Eis, Danke an Simone und H.J.).

Helfer Arbeitsdienst Hochsommer 2018

Von links: Ludwig, Simone mit Alani, Christina mit Peg, Marion, Claudia, H.J.

 

Und so – wie unten zu sehen – sieht der Platz bei uns durch die Trockenheit im Moment aus … eine überwiegend braune und strohige Fläche.

Vielleicht bringt der angesagte Regen ja bald wieder etwas mehr grün hervor.

trockene Wiese 2018

Fotos: Christina Geis

 


 

Seminarwochenende Akupressur und Rally Obedience

Ein tolles Doppelpack an Informationen gab es am 28./29.07.2018 bei der OG Hamm-Berge. Marion und Christina haben sich in Sachen Weiterbildung erneut gerne dorthin aufgemacht.

Am Samstag gab Susanne Wachsmut uns Einblicke in die Welt der ganzheitlichen Chinesischen Medizin – Akupressur beim Hund war das Thema was wir in Theorie und auch in Praxis üben konnten.

Sonntags gab es dann noch einen Workshop mit Anne Hahn zu Rally Obedience Klasse 2 und 3.

Hier unsere Gruppenbilder:

Akupressur mit Susanne Wachsmut

Akupressur Seminar: ganz links ist Marion, vorne rechts Christina mit Peg, in der Mitte Susanne.
Foto: Bruni mit Christinas Handy, Danke, hat doch geklappt! :-)

 

Rally Obedience 2+3 Workshop: Marion und Christina in der Mitte (mal ohne Hund).
Foto: Anne Hahn / facebook

 

 


 
Besucher: Heute 4 | Gestern 21 | Woche 4 | Monat 165 | Insgesamt 63529